Bandinformation.de - Logo

Hokum

Death Thrash Metal

85410 - Inkofen

hokum.de

contact@hokum.de

Schreibe eine Nachricht an Hokum

Zurück

Hokum sind:

Es wurden noch keine Bandmitglieder eingegeben.

Wenn man in Zukunft von technischem Death-Thrash-Metal spricht, kommt man an Hokum nicht vorbei. Sie haben ihren ganz eigenen Stil gefunden und schlagen spielend einfach den Bogen von präzisester musikalischer Aggressivität zu auskomponierten Harmonielinien.

Schon seit der Gründung im Jahr 2000 hat sich Hokum einen eigenen, klaren Stil auf die Fahne geschrieben: Technische Perfektion an den Instrumenten, ohne dabei zu übertreiben oder den Song an sich aus den Augen zu verlieren. Zwei Gitarren, die sich gegenseitig zu Höhenflügen antreiben und in majestätischen Soli gipfeln, vertrackte und treibende Arbeit an den Rhythmusinstrumenten und trotzdem absolute Livetauglichkeit – auf genau das kommt es der Band an.

Hokum genießt bereits seit den ersten Auftritten im Jahr 2003 den Ruf einer exzellenten Liveband. Diverse Festivalauftritte und Gigs mit Szenegrößen wie Unleashed, Communic, den Apokalyptischen Reiter und Cataract haben die stetig wachsende Fangemeinde der Band ausgebaut. Die unglaubliche Präsenz von Hokum sorgte dafür, dass sie sich beim Kulturalarm-Wettbewerb 2005 gegen Bands aus den verschiedensten Mainstreambereichen durchsetzen konnten und den ersten Platz gewannen. Die Presse sprach in ihren Berichten von einer „Ausnahme-Band“ und „Virtuosen“ (Freisinger Tagblatt, 31.10.05), die Süddeutsche Zeitung schrieb in ihrem Artikel vom selben Tag „Die Musiker verstehen ihr Handwerk meisterlich“.

Im März 2006 wurde schließlich das aktuelle Werk „No Escape“ veröffentlicht, eine EP, die es schafft, Fans der unterschiedlichsten Musikgenres zu vereinen und wahre Begeisterungsstürme und Höchstnoten in internationalen Magazinen hervorzurufen. Die CD, die von sämtlichen Rezensenten in höchsten Tönen gelobt wird, wurde unter der Regie von Yogi Lang, dem Sänger der Progrock-Götter RPWL, aufgenommen und in Eigenregie veröffentlicht.

Es sind über 50 positive Kritiken erschienen, unter anderem im renommierten Fachblatt „Gitarre und Bass“, welches Hokum einen „Hang zum Progressiven“ und „klaren Stil und Konzept“ (Ausgabe 09/06) attestiert.

Hokum wird mit den unterschiedlichsten Bands verglichen, von den alten Metallica bis Testament, von Atheist bis Cannibal Corpse, das Resümee lautet jedoch stets, dass man Hokum wohl nur mit Hokum selbst vergleichen kann.

Favoriten der Band:

Es wurden noch keine Favoriten hinzugefügt.

Login

Registrierung

Weitere Features

CD - Preview

Weitere Links